Champagner Christian Naudé Rosé

Champagner Christian Naudé - Rosé

Beschreibung
Informationen
Kommentar

Diese Cuvée Rosé brut Christian Naudé wird aus dem einzigen Terroir des Marne-Tals hergestellt, was ihm ein einheitliches Aroma verleiht.

Dieser Rosé-Champagner wird aus den drei sinnbildhaften Rebsorten der Champagne, dem Pinot Noir (13%), dem Chardonnay (22%) und dem Pinot Meunier (65%), zusammengestellt.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Weinen aus der Champagne wurde diese Cuvée nicht aus Wein aus demselben Jahr zusammengestellt, sondern aus 30% Reservewein, der in den Kellern des Champagnerhauses reifte.

Verkostungsfrage: Dieser Champagner ist ideal, für Wurstwaren, gegrilltes Fleisch, Desserts auf Fruchtbasis oder ganz einfach als Aperitif ausschenken.

Auge: Beim Ausschenken entdeckt man eine dynamische Cuvée mit einer roségoldenen Farbe, Pfirsichreflexen und korallenfarbenen Nuancen.

Nase: Die Geruch ist frisch, zart, mit Aromen von Erdbeeren und Kirschen, dann Noten von Zitrone und Orangenblüten, die ihm viel Eleganz verleihen.

Mund: Der Geschmack ist ehrlich mit Energie und knackig. Hier finden Erdbeernoten, die Frische von Zitronen und die Saftigkeit von Blutorangen zueinander.

Enthält Sulfite

Sanna-Maria J, le 22.03.2022

IHRE MEINUNG ZÄHLT

Dieses Produkt ist nicht für Ihr Lieferland erhältlich.

Sie können Ihr Lieferland hier ändern.

Lieferung

Menge:

23,90 €

Kostenlose Lieferung für mehr als 12 Flaschen vom selben Winzer.
Mehr erfahren...

Champagner Christian Naudé

Heute sind es Magali und Geoffroy, die das von Generation zu Generation weitergegebene Champagnerhaus Christian Naudé verkörpern und am Leben erhalten. Das Weingut erstreckt sich über 6,5 Hektar Hanglagen, auf denen rote Trauben mit weißem Saft angebaut werden und aus denen die Champagner Blanc de noirs hergestellt werden.

Christian Naudé vertraute die Assemblage (Verschnitt) lange Zeit einer Winzergenossenschaft in Epernay an. Es dauerte bis in die 1980er Jahre, bis sich der Champagner Christian Naudé von dieser Genossenschaft trennte und zum Rekorderzeuger wurde. Dies geschah vor allem durch die Ausstattung des Weinguts mit Fässern sowie durch den Kauf einer Weinpresse.

Mehr erfahren...